Jesus und die Urchristen.
Die Qumran-Rollen entschlüsselt. Aus dem Englischen von Phillip Davies und Birgit Mänz-Davies. Mit einem Register.

Unser Preis:
7,00 EUR
zzgl. 2,50 EUR Versand
Nur noch wenige Exemplare am Lager.
Versandfertig in der Regel binnen 1-2 Werktagen.

Buchbeschreibung
München, C. Bertelsmann Verlag, 1993.
Deutsche Erstausgabe.
Leinen mit Schutzumschlag. Guter Zustand. 288 Seiten und 8 Blatt mit Abbildungen.
ISBN-10: 3570022145 (3-570-02214-5)
ISBN-13: 9783570022146 (978-3-570-02214-6)
Sehr guter Zustand. Seiten papierbedingt leicht gebräunt. Besitzername auf dem Vorsatz. - Die Schriftrollen vom Toten Meer, auch Schriftrollen von Qumran oder Qumran-Rollen genannt, beinhalten liturgische Schriften und Inventarlisten, davon den größten Teil der bekannten Biblischen Schriften des Alten Testaments bzw. des Tanach, außerdem bekannte und bislang unbekannte Apokryphen, d.h. außerbiblische Schriften, und solche die man einer sektiererischen Glaubensgemeinschaft zuordnet, von der nicht genau bekannt ist, um welche es sich handelt. Zeitlich stammen die Handschriften aus der Zeit zwischen dem 3. Jahrhundert v. Chr. und der zweiten Hälfte des 1. Jahrhunderts n. Chr. Die Rollen wurden in unmittelbarer Nähe von Qumran oder Khirbet Qumran, einer Ruinenstätte im Westjordanland am Toten Meer im Jahre 1947 von Beduinen entdeckt. Sie wurden in elf Höhlen direkt an der Küste des Toten Meeres gefunden. Fundgeschichte und Sammlungen: Die Schriftrollen sind angeblich von einem Beduinenhirten gefunden worden, der eine entlaufene Ziege suchte. Als er sie mit Steinwürfen aus einer der Höhlen jagen wollte, hörte er es scheppern. So entdeckte er die Schriftrollen, die in Tonkrügen aufbewahrt wurden und offenbar unversehrt die Jahrhunderte überstanden hatten. Diese berühmte Geschichte ist in historischem Sinn wahrscheinlich nicht wahr, weist aber hin auf die Aktivitäten ortskundiger Beduinen parallel zu den wissenschaftlichen Bemühungen um die Qumranrollen. Qumran liegt in der West Bank, d.h. das Bodendenkmal gehörte bis 1967 zu Jordanien. Im Januar 1949 wurden vier Schriftrollen durch den Metropoliten Samuel in die USA gebracht und dadurch der Wissenschaft überhaupt bekannt. Der Metropolit hatte sie nach eigenem Bekunden den Beduinen abgekauft. Am 1. Juli 1954 kaufte Yigael Yadin (Archäologe und Dozent an der Hebräischen Universität, früherer Stabschef der israelischen Streitkräfte) die Rollen für 250.000 Dollar und brachte sie nach Israel. Der Kaufpreis wurde von einem reichen Geldgeber aufgebracht. Zu diesem Zeitpunkt wurde die Echtheit und das Alter der Rollen kontrovers beurteilt, insofern stellte der Ankauf ein Risiko dar. Mit drei zuvor von seinem Vater Eliezer Sukenik gekauften Rollen werden sie heute in einem dafür errichteten Gebäude (Schrein des Buches) des Israel Museum, Jerusalem, aufbewahrt. Unterdessen begann in Qumran die Erforschung der antiken Ruinenstätte und der Höhlen durch das Team von Roland de Vaux. Durch diese Forschungen wurde auch im Archäologischen Museum (Rockefeller Museum) von Palästina in Jerusalem eine Sammlung von Qumranfunden aufgebaut. Das anfänglich von Rockefeller finanzierte Museum wurde 1966 von Jordanien verstaatlicht und fiel während des Sechs-Tage-Krieges 1967 an Israel. Einige der Rollen, zum Beispiel die „Kupferrolle“, befanden sich zu diesem Zeitpunkt für eine Ausstellung im Nationalmuseum in Amman, in dessen Besitz sie noch sind. Ebenfalls in Amman sind Tintenfässer der Qumrangrabung zu besichtigen, ein wichtiges Argument für die Befürworter einer Provenienz der Rollen aus einer Schreiberwerkstatt in Qumran. Es scheint, dass die erhaltenen Rollen und Fragmente in den Qumranhöhlen nur einen kleinen Teil der in antiker Zeit am Toten Meer deponierten Schriften darstellen. So berichtet Origenes als Zeitgenosse, dass im 3. Jahrhundert am Toten Meer Schriftrollen auftauchten. Und auch im 8. Jahrhundert wurden beschriebene Pergamente entdeckt. Schließlich konnten von israelischen Archäologen im Wadi Murabbaat Schriftstücke und persönliche Habseligkeiten einer Personengruppe geborgen werden, die hier im Bar Kochba Krieg Zuflucht gesucht hatte. Das trockene Wüstenklima ist der Erhaltung organischer Materialien günstig. Aus: wikipedia-Schriftrollen_vom_Toten_Meer
226 weitere Angebote in Theologie verfügbar

Buchfreund-Artikel zu den Favoriten hinzufügen:

Antiquarische Bücher, die auch interessant für Sie sein könnten

  1. Jesus und die Urchristen die Qumran-Rollen entschlüsseln von   Robert Eisenman von Michael Wise "Wer wissen will, was im Jahrhundert vor und nach Christi Geburt in Palästina wirklich geschah, sollte nicht die Evangelien lesen, sodern die Qumran - Rollen"Robert Eisenman

    Jesus und die Urchristen die Qumran-Rollen entschlüsseln von Robert Eisenman von Michael Wise "Wer wissen will, was im Jahrhundert vor und nach Chri ...

    Eisenman, Robert ; und Wise, Michael bertelmann verlag güterloh: lizensausgabe. o.angabe 19 cm. 288 S. Pappeinband mit OU (BY151) ...
    Bestell-Nr.: 592135119, Nur noch wenige Exemplare am Lager.

  2. Jesus und die Urchristen.

    Jesus und die Urchristen.

    Eisenman, Robert und Michael Wise: Die Qumran-Rollen entschlüsselt. Aus dem Englischen von Phillip Davies und Birgit Mänz-Davies. München, Bertelsmann ...
    Bestell-Nr.: 61902, Nur noch wenige Exemplare am Lager.

  3. Jesus und die Urchristen. Die Qumran-Rollen entschlüsselt.

    Jesus und die Urchristen. Die Qumran-Rollen entschlüsselt.

    Eisenman, Robert und Michael Owen Wise: Aus dem Englischen von Phillip Davies und Birgit Mänz-Davies Gütersloh : Bertelsmann-Club; Wien : Buchgemeinsc ...
    Bestell-Nr.: 72658, Nur noch wenige Exemplare am Lager.

  4. Jesus und die Urchristen.

    Jesus und die Urchristen.

    Eisenmann, Robert und Michael Wise: Die Qumran-Rollen entschlüsselt. Aus dem Englischen von Phillip Davies und Birgit Mänz-Davies Gütersloh, Bertelsma ...
    Bestell-Nr.: 10972, Nur noch wenige Exemplare am Lager.

Impressum / Datenschutz
Diese Antiquariatsportal-Seite ist ein Projekt der w+h GmbH
Copyright by w+h GmbH 2003 - 2020